Kurse + Begleitende Angebote

Trotz Corona-Krise: Wir bieten auch weiterhin Maßnahmen in der Beruflichen Bildung an.

Digital und analog: So sehen die Lehr- und Lernprozesse der Teilnehmenden in Berufsbildungsmaßnahmen während der Corona-Krise aktuell aus. Ganz konkret bedeutet das für die Praxis, dass - neben der Präsenz in den Werkstätten - Aufgaben und Lernangebote von den Teilnehmenden zu Hause bearbeitet und mit den Lehrkräften besprochen werden. Diese Umstellung fordert alle Beteiligten neu heraus. Die Kursleitungen nutzen verschiedene digitale Wege, um die Unterrichtsmaterialien und den Lernstoff zu den Teilnehmenden zu transportieren. Zusätzlich werden Arbeitsmaterialien per Post versendet.

Der Austausch über die Bearbeitung der Aufgaben findet in der Regel vor Ort in der Werkstatt, telefonisch oder auch per E-Mail und auf Lernplattformen statt. Lernpakete werden bereitgestellt und von den Lehrkräften im individuellen Coaching begleitet.

Auch Fachkräfte, Psychologischer Dienst sowie Sozialdienst stehen telefonisch oder per E-Mail für Fragestellungen im Einzelnen bereit und unterstützen die Teilnehmenden auch während der Corona-Krise, um individuellen Bedarfen gerecht zu werden.

Menschen mit Behinderungen werden gemäß ihrer individuellen Kompetenzen an Arbeit herangeführt, d. h. berufliche und persönliche Fähigkeiten und Fertigkeiten herauszufiltern und zu stärken.

Damit erfüllt proWerk auch während der Corona-Krise den gesetzlichen Auftrag und bleibt für Menschen mit Behinderung wichtige Anlaufstelle und Stütze - ob mit oder ohne Präsenz vor Ort.

______________________________________________________________________________________________

Arbeit ist nur ein Teil des Lebens. Deshalb bietet proWerk eine ganze Reihe von arbeitsbegleitenden Angeboten. Es gibt Trainings- und Schulungsprogramme sowie spezielle Angebote, die Sport und Gesundheit fördern. Auch therapeutische Förderung gehört dazu.

Fachlich qualifizierte proWerk-Mitarbeitende beraten bei Bedarf in sozialen und gesundheitlichen Angelegenheiten. Mit den Angehörigen und Betreuerinnen / Betreuern der Beschäftigten pflegen wir eine gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit.
Zahlreiche Feste und Ausflüge von Werkstattabteilungen sowie begleitende Kurse fördern die persönliche Entwicklung. Dabei steht das soziale Leben im Vordergrund. 

Der Mensch im Mittelpunkt - so agiert proWerk mit ganzheitlichem Ansatz.

Ein Teil unserer vielfältigen Angebote wird über die Ev. Erwachsenenbildung "Bildung & Beratung Bethel" speziell für Beschäftigte von proWerk angeboten und organisiert.

Das weitere sehr umfangreiche Angebot für Beschäftigte im Arbeitsbereich und Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Beruflichen Bildung wird von Mitarbeitenden unseres Bildungsteams, des Bewegungspädagogischen Dienstes, von Fachanleitungen in den Abteilungen und zusätzlich von externen Dozenten gestaltet.

Die Gesamtübersicht unserer Kurse finden Sie - nach Themenschwerpunkten geordnet - auf der Website der Kursangebote.

Dort finden Sie auch das Kursheft "Durchblick - Bildung zur Beruflichen Teilhabe proWerk" von "Bildung & Beratung Bethel".   

Kontakt

proWerk
Bewegungspäd. Dienst

Wendelin Nolte
Quellenhofweg 35
33617 Bielefeld
Tel. 0521 144 4789
Fax 0521 144 4779
wendelin.nolte
@bethel.de

proWerk
Bildungsteam

Martin Korn
Quellenhofweg 13
33617 Bielefeld
Tel. 0521 144 2508
Fax 0521 144 6216
martin.korn
@bethel.de